EV-Ladestationen: Ladung mit Wechselstrom


Durchgängigkeit von Schutz- und Potenzialausgleichsleitern

  • Prüfung mit der Niederohmmessung (mind. 200mA Prüfstrom)
  • Schutzleiter Grenzwert: < 1 Ω (Empfehlung)
  • Potenzialausgleichsleiter Grenzwert: < 0.1 Ω (Empfehlung)


Isolationswiderstand

  • Prüfspannung 500V DC
  • Schutzleiter gegen Neutralleiter und Aussenleiter
  • Grenzwert: > 1 MΩ
  • Vorsicht: nicht alle RCD-Typen sind geeignet. Herstellerempfehlung beachten!


Für die nachfolgenden Messungen wird ein Prüfadapter benötigt, der die Freischaltung der Ladespannung an der Ladestation ermöglicht (CP-Status C oder D).

Schutz durch automatische Abschaltung

  • Nachweis der Wirksamkeit des RCD (z.B. Typ B, EV)
  • Nachweis der Wirksamkeit des Überstromunterbrechers: Kurzschlussstrommessung L-N
  • Empfehlung: Messung des Schutzleiterstroms (z.B. mit einer Leckstromzange)
  • Empfehlung: Messung des Neutralleiterstroms (z.B. mit einer Leckstromzange)


Weitere Messungen

  • Spannung/Frequenz
  • Drehfeld
  • Je nach Aufstellungsort ggf. Erdwiderstandsmessung: < 100 Ω (Empfehlung)



Prüfadapter für Ladestationen Prüfadapter für Ladestationen

Der Prüfadapter simuliert ein Elektrofahrzeug. Damit lassen sich die verschiedenen Sequenzen einer Fahrzeugladung manuell ansteuern. Zur Durchführung der Messungen kann an den Prüfbuchsen ein Installationstester angeschlossen werden.